Die Erfolgsstory

Ein Kellerraum in Baden-Baden

Karlheinz Kögel beginnt seine Karriere beim Südwestfunk in Baden-Baden. 1977 mietet er Kellerräume in der Kurstadt an – und bereitet damit das Fundament für das Leistungsangebot der heutigen media control GmbH.

 

  • 1977

    Karlheinz Kögel beginnt mit der Chart-Ermittlung für Musik und Video. Zunächst werden die TOP 50 erstellt, ab 1980 die TOP 75.

  • 1992

    media control vermarktet seit nun 22 Jahren die TV-Quoten im Auftrag der AGF (Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung).

  • 1992

    media control vergibt zum ersten Mal den Deutschen Medienpreis. Die Jury der wichtigsten deutschen Chefredakteure wählt den Preisträger – eine Person, die im vergangenen Jahr herausragende Bedeutung hatte. Heute ist der Deutsche Medienpreis eine der renommiertesten Auszeichnungen im Bereich Medien. Preisträger waren u. a. Nelson Mandela, Bill Clinton, François Mitterrand oder George Clooney. Im letzten Jahr ging er an Königin Maxima und in diesem Jahr wurde er an den Trainer der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Joachim Löw, verliehen.

  • 1995

    Mit SC Spot Control bietet media control vollautomatische Werbespoterfassung. Die Kunden haben Zugriff auf detaillierte Sendedaten und Mitschnitte ihrer Spots.

  • 1999

    media control startet Chart Radio, Deutschlands erstes von der LFK lizenziertes Internet-Radio.

  • 2005

    Media Control übernimmt im Auftrag der GEMA das Abrechnungssystem "Diskothekenmonotoring".

  • 2010

    media control bringt die neutrale eBook-Plattform ceebo auf den Markt. Die Plattform vereint die Interessen von Verlagen und Händlern und hat in kurzer Zeit eine Vielzahl von erfolgreichen Innovationen geschaffen.

  • Ab 2013

    Ulrike Altig fokussiert sich auf die media control und erweitert das Portfolio des Spezialisten für Medienanalysen in den Bereichen Buch und Musik, das zusätzlich nun auch Social Media Analysen umfasst.

  • 2015

    Am 25. März 2015 gehen die media control MEGA Charts unter der Adresse www.charts.de ans Netz